HKI Online

Der Koch ist längst nicht das einzige aber vielleicht das prägnanteste Beispiel dafür, wie der Fachkräftemangel die Zukunft der traditionellen Gastronomie gefährdet. Von 100 verfügbaren Ausbildungsstellen können nur 80 besetzt werden. Die Hälfte der Ausbildungsverträge wird vorzeitigt gekündigt. Von den verbleibenden 40 Auszubildenden schaffen acht die Prüfung nicht. 14 der 32 fertig ausgebildeten Köche verlassen die Branche komplett. Somit bleiben 18 Köche/Köchinnen übrig, Tendenz sinkend! Dies heißt jedoch nicht, dass diese auch wirklich in der Küche zum Einsatz kommen. Auch solche, die beispielsweise in den Vertrieb der Geräteindustrie oder ähnliches wechseln, sind hier noch enthalten.

Dies hat jetzt bereits weitreichende Konsequenzen. Längst hat es begonnen, dass Restaurants und Gaststätten - Traditionsbetriebe - schließen müssen, nicht weil sie nicht genügend Kundschaft hätten, sondern weil sie schlichtweg kein Personal mehr finden. Dieser Trend wird sich in absehbarer Zukunft deutlich verstärken.